Freisprechung 2015

Bei der Freisprechungsfeier am 22. September 2015 im Rathaussaal Forchheim konnte der Obermeister der Schreiner-Innung Forchheim, Herr Hermann Hölzlein, elf frischgebackenen Schreinergesellen zur bestandenen Gesellenprüfung gratulieren und die Gesellenbriefe überreichen. 49 Auszubildenden haben die Gesellenprüfung in den jeweiligen Handwerksberufen bestanden.

Die Schreinerinnung Forchheim wünscht allen Junghandwerkern alles Gute und viel Erfolg!

Die Gute Form 2015

„Die Gute Form“ rückt den Stellenwert der Gestaltung im Schreinerhandwerk ins Blickfeld. Der Wettbewerb soll den Nachwuchs motivieren, sich frühzeitig mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Die Auszubildenden sollen sich Gedanken zu einer zeitgemäßen Formgebung ihrer Gesellenstücke machen, um diese dann mit Unterstützung ihrer Lehrmeister in den Betrieben umzusetzen.

Außerdem trägt der renommierte Wettbewerb mit seinen Ausstellungen dazu bei, die Gestaltungskompetenz der Tischler und Schreiner einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Medien-Resonanz zeigt, dass das Interesse alljährlich sehr groß ist.

Im Rahmen der Freisprechungsfeier wurden auch die besten Gesellenstücke im Rahmen des Wettbewerbes "Die Gute Form" prämiert. Die Jury, bestehend aus Christiane Meyer (1. Bürgermeisterin von Ebermannstadt), Simone Then (Firma Carl Götz GmbH) und Josef Hofbauer (Fränkischer Tag), prämierte den Schreibtisch von Simon Stirnweiß (Ausbildungsbetrieb Schreinerei Stirnweiß GmbH & Co.KG) als Siegerstück. Die Flurkommode von Steffen Eichler (Ausbildungsbetrieb Schreinerei Hermann Hölzlein) erreichte den 2. Platz und das Sideboard von Jonas Heid (Ausbildungsbetrieb Bau- und Möbelschreinerei Stefan Pieger) den 3. Platz.